Bad Pirawarth – Wohnen am Wiesengrund

HANDLER BAU GmbH & ACTIMMO GmbH – EINE INNOVATIVE ZUSAMMENARBEIT BEI DER VERWIRKLICHUNG DES WOHNPROJEKTS „WOHNEN AM WIESENGRUND“

 

Die Wahl des Hausentwicklers und -lieferanten, fiel bei dem Wohnprojekt „Wohnen am Wiesengrund“ in Bad Pirawarth nicht schwer. Die Unternehmensgruppe HANDLER zeichnet sich durch innovative Bauprojekte, bewusste Auswahl der Baumaterialien, reichlich Know-How und Kreativität aus. In Summe spiegeln sich die Kernpunkte beider Firmenphilosophien in vielerlei Hinsicht und bieten die perfekte Ausgangsbasis für eine optimale Zusammenarbeit.

Herr Dipl. Ing. (FH) Michael Schranz, Geschäftsführer der HANDLER Bau GmbH im Interview zu „Wohnen am Wiesengrund“.

  1. Die HANDLER Unternehmensgruppe hat bereits einige Bauprojekte geplant, entwickelt und umgesetzt. Jedes Projekt, das von HANDLER realisiert wird, ist individuell. Zurückgreifend auf Ihre Expertise – was macht das Projekt „Wohnen am Wiesengrund“ besonders?

Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe HANDLER liegt in der Immobilien- und Bauwirtschaft. Unser Tätigkeitsfeld führt vom Grundstücksankauf über die Planung bis zur Schlüsselübergabe an den Endkunden. Der Fokus in der Projektentwicklung liegt dabei vor allem auf dem großvolumigen Wohnbau. Als Bauunternehmen treten wir hauptsächlich als Total- oder Generalunternehmer auf. Auch hier steht der großvolumige Wohnbau im Fokus. Daneben gehört die Revitalisierung sowie der Industriebau, Dachgeschossausbauten und kommunale Bauten wie Schulen und Kindergärten zu unserem Portfolio.

Unserer Firmengeschichte ist es zu verdanken, dass auch der Holzbau ein wesentlicher Teil unseres Unternehmens ist. Hier vereinen wir die Vorteile des Werkstoffes Holz mit den Kompetenzen des GU-Baus und sind so in der Lage auch sehr komplexe Bauprojekte in Holz- bzw. in Hybridbauweise abzuwickeln.

Generell konzentrieren wir uns darauf, unseren Kunden bei deren individuellen Projekten mit unserem Knowhow, sowohl in der Projektentwicklung als auch im Bauprozess, zu begleiten.

Im Speziellen das Projekt „Wohnen am Wiesengrund“ war für uns aus zwei Gesichtspunkten sehr interessant. Zum einen konnten wir in der Akquise-Phase unser Knowhow einbringen und gemeinsam mit unserem Auftraggeber und dessen Planern optimieren. So gelangten wir zu einer wirtschaftlichen Lösung für alle Projektbeteiligten. Zum anderen war der Aspekt des großen Wiederholungsfaktors der Gebäudetypen ein sehr interessanter für unsere Holzbauproduktion. Die hohe Stückzahl und die wiederkehrenden Bauteiltypen entsprechen nicht unserem gewohnten Alltagsgeschäft. Umso interessanter war es für uns sich diesem Thema intensiver zu widmen. Die „serielle“ Produktion lies die Lernkurve unserer Mitarbeiter und auch unserer Lieferanten steil nach oben steigen. 

  1. Wie und wo werden und wurden die Häuser für das Wohnprojekt produziert?

Vor 5 Jahren haben wir in Neutal im Mittelburgenland eine neue Holzbauniederlassung, direkt an der Burgenlandschnellstraße S31, errichtet. Das Werk ist mit einer hochmodernen Abbund- und Produktionsstraße bestückt, welche von unseren Planern direkt vom PC aus beschickt wird. Auch unsere Lieferanten kommen in das Werk und montieren hier u. a. Fenster, Fassade und auch haus- und elektrotechnische Installationen. Die Wände können somit ab Werk malfertig auf die Baustelle geliefert und versetzt werden.

  1. Wie lange dauert die Produktion und das Aufstellen eines Doppelhauses?

Zwei Wochen Produktion in unserem Werk und zwei Wochen Montage vor Ort.

  1. Baumaterial – worauf legt HANDLER BAU in der Auswahl der Baumaterialien wert?

Holzbau ist grundsätzlich nachhaltig! Auch hinsichtlich der allseits bekannten Diskussion um den CO2 Ausstoß ist Holz ein optimaler Baustoff, da 1m³ Holz 1 Tonne CO² bindet und daher äußerst positiv auf die Umweltbilanz eines Gebäudes wirkt.
Darüber hinaus bedienen wir uns ausschließlich Holz aus Österreich und auch namhafter Lieferanten um die Qualität unseres Endprodukts garantieren zu können.

  1. Warum ist aus Ihrer Sicht das Interesse an dem Projekt „Wohnen am Wiesengrund“ sehr groß?

Die Nähe zu Wien und auch die gute infrastrukturelle Anbindung macht es vor allem für Tagespendler hoch interessant.

  1. Würden Sie selbst in das Projekt investieren? Wenn ja – warum?

Ich selbst bin in der Region „Bucklige Welt“ aufgewachsen und bin hier sowohl beruflich als auch privat stark verwurzelt.
Ein Investment würde für mich persönlich aus Anlegersicht Sinn machen – soweit ich informiert bin, haben dieses Modell auch sehr viele Käufer gewählt.

Mehr Infos zur HANDLER BAU GmbH finden Sie hier

 

Verlassen Sie sich auf langjährige Branchenerfahrung im Bereich der digitalen Alternativfinanzierung sowie in der Umsetzung von Immobilienvorhaben!

 

 

Bad Pirawarth – Wohnen am Wiesengrund auf einen Blick:

Mit „Wohnen am Wiesengrund“ in Bad Pirawarth im niederösterreichischen Weinviertel, entstehen auf einer ca. 16.000m² großen Liegenschaft in Summe 45 Wohneinheiten der ACTIMMO Liegenschaftsentwicklungs GmbH.

 

  •       Das Projekt hat bereits jetzt einen Verwertungsgrad von 95%.
  •       Das Fundingziel beträgt 1,5 Mio Euro mit 7,5% p.a. für 3 Jahre. 
  •       Ab 250 Euro kann kostenfrei investiert werden.
  •       Jährliche Auszahlung der attraktiven Zinsen bei NULL Gebühren
  •       Sie möchten Ihrer Investition eine persönliche Note geben? Sie können gerne per Zeichnungsschein Ihr Investment tätigen.

 

Der momentane Projektstand:

  • Die Verwertungsquote beträgt nun 95%, die Fertigstellung ist nun mit Spätsommer 2020 geplant (früher fertig als geplant).
  • Nur mehr 4 Einheiten frei, die Verträge dafür werden bereits vorbereitet.

 

CTA_RECrowd_Mehr_Erfahren

 

 


Kurt Praszl

Beitrag von

Kurt Praszl

in News


*